+39 02 871 773 70   SOLO per clienti ISCRITTI
Lunedì-Venerdì 10:00 - 18:00 | NO Sabato-Domenica

Top
Zu Pferd im Regionalpark der römischen Schlösser – Turismo a cavallo
fade
21624
post-template-default,single,single-post,postid-21624,single-format-standard,theme-voyagewp,mkd-core-1.2.1,mkdf-social-login-1.3,mkdf-tours-1.4.1,woocommerce-no-js,voyage-ver-1.10,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-slide-from-top,mkdf-fullscreen-search,mkdf-search-fade,mkdf-side-area-uncovered-from-content,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
Turismo a cavallo / Home  / Zu Pferd im Regionalpark der römischen Schlösser

Zu Pferd im Regionalpark der römischen Schlösser

Es ist möglich, Erfahrungen im Regionalpark der römischen Schlösser zu erleben,mit einem unkonventionellen Ansatz, der versucht, dem Tier seine Individualität zurückzugeben, indem es es zu einem aktiven Subjekt in der Beziehung zum Menschen macht.

Das Dorf zielt darauf ab, Aktivitäten zu realisieren und zu fördern, die auf die Entwicklung des psychophysischen Wohlbefindens auf individueller und kollektiver Ebeneausgerichtet sind, bis hin zur Verbreitung einer Kultur des Pferdes aus einer zoanthropologischen Perspektive bis hin zur Verbesserung der Kulturen in den Territorien.
Ziel unserer Aktivitäten ist es, über die instrumentale Beziehung zu Pferden hinauszugehen und ein beziehungsweises Szenario herauszuarbeiten, in dem die Begegnung mit der Tierwelt zu einem Moment der Konfrontation miteinander und des Lernens wird.

Das Dorf befindet sich im Sitzdes Vereins Pratoni del Vivaro, zwischen der Gemeinde Rocca Priora, Velletri und Rocca di Papa. Neben unkonventionellen Reitstunden ist hier der Ort der Coaching-Aktivitäten sowie der Ausgangspunkt für die spannendsten Wanderungen.
Für diejenigen, die Pferde kennen, ist der Vivaro gleichbedeutend mit der Leidenschaft eines ganzen Territoriums für diese Tiere. In den Wäldern des römischen Schlossparks treffen Sie mehr Pferde als Menschen zu Fuß. Bis vor wenigen Jahren, die Heimat des Federal Equestrian Center, ist dasalte Vivaro-Tal ein magischer Ort, an dem sich Pferde und Reiter in einer natürlichen Umgebung, die näher an Montana liegt, vollkommen wohlfühlen als die Hauptstadt, die ebenfalls 40 Minuten von hier entfernt ist. In einem Augenblick gehen Sie von weiten Freiflächen zu dichten Wäldern,vom Duft der Wiesen bis zum umhüllenden unterholzen.
Unsere Pferde leben in Brancoder, frei, ihre eigene Gesellschaft zu erleben und Rolleninteraktionen zu leben, die das psycho-physische Gleichgewicht jedes einzelnen von ihnen entwickeln. Sie stehen in ständigem Dialog und Interaktion mit dem Menschen und erleben sich selbst in einem unerbetenen, aber Dialog.

Vorschlagen Wege der Annäherung an das Pferd und unkonventionelles Reiten (z. B. postmoderne Arbeitsreittiere), die sowohl auf Erwachsene, die Kinder,die Menschen mit Behinderungen; Transhumanitäten, Ausflüge, Spaziergänge, Trekking zu Fuß und zu Pferd; Tkognitives Regen für Pferde und Fohlen auch bei „Domizil“ und Beratung zu Verhaltensprobleme des Pferdes und Beziehung zum Reiter; Pflege,Management und Weiterbildung Pferde im Besitz von Mitgliedern und dem Verein; Tagungsmomente und Thementage mit Spielen und spielerische Trainingsaktivitäten mit Pferd,für Erwachsene und Kinder; Kurse Aus- und Weiterbildung Modernisierung von Reitsportlern für Kinder und Behinderungen; individuelles Coaching für das Selbstwohl durch das Pferd; SchulungsaktivitätenEam-Gebäude, vermittelt durch das Pferd; Veranstaltungen mit spielerischen und pädagogischen Zwecken, die das Gebiet,seine Kultur und seine Traditionen zu schätzen; Vorträge, Seminare, individuelle und kollektive Behandlungen zur Verbesserung des psychophysischen Wohlbefindens.


Unkonventioneller Reitweg für Erwachsene

Il percorso comprende una fase di avvicinamento al cavallo in cui si osservano i suoi comportamenti e le sue relazioni all’interno del branco, si imparano a riconoscere le sue capacità cognitive e le sue dinamiche sociali e si acquisiscono le competenze necessarie alla gestione del proprio corpo e alla comunicazione con l’animale.

Percorso di equitazione non convenzionale per gli adulti nel Parco dei Castelli Romani


Unkonventioneller Reitweg für Kinder

Il nostro intento non è di fornire competenze equestri fini a se stesse, ma di creare una forma di sensibilità verso l’ambiente, le tradizioni, i propri simili e “l’altro” rappresentato dal cavallo, che diventa a tutti gli effetti attore e soggetto pensante con cui imparare a relazionarsi.

Percorso di equitazione non convenzionale per gli bambini nel Parco dei Castelli Romani


Reisen, Wanderungen und Trekking auf dem Appian Way und den römischen Schlössern

Attraverso le stagioni, le ore del giorno, i suoni e i colori della natura, sempre viva e in divenire, i cavalli ci insegnano ad acuire i nostri sensi, a dilatare la nostra percezione, a vivere più intensamente e responsabilmente i territori e gli spazi che percorriamo in loro compagnia.
Inoltre, in un viaggio a cavallo si sperimenta la dinamica relazionale del gruppo sul piano comunicativo, emozionale, fisico e cognitivo, e si rafforza lo spirito di aggregazione, collaborazione e fiducia tra i partecipanti.
Durante il viaggio si lavora sul sapere, sul saper essere e sul saper fare come abilità da condividere con il gruppo e non più patrimonio di un singolo.

Viaggi, passeggiate e trekking a cavallo tra la Via Appia e i Castelli Romani


Lebe einen Tag als zeitgenössischer Buttermann

Ti offriremo la possibilità unica di vivere una giornata a cavallo vicino Roma, immersi nel Parco Regionale dei Castelli Romani.

Quello del “Buttero Contemporaneo” è un progetto un po’ particolare che unisce la bellezza di un’antica professione con il cavallo ad un’idea alta e nuova di sviluppo di territorio e di comunità. A partire dalla relazione tra persone, tra persone e cavalli, e tra persone cavalli e territorio, parla di inclusione sociale, turismo, recupero delle tradizioni, cultura, identità, benessere, economia, ambiente.

Un giorno a cavallo vicino Roma. Vivi un giorno da buttero contemporaneo

 


Unkonventionelle Transhumanz

La transumanza che proponiamo è un rito che si ripete ormai da alcuni anni.
Non è solamente una pratica equestre ma un movimento simbolico di riappropriazione e valorizzazione di territori e tradizioni.

La nostra transumanza, così come quella tradizionale, parte da un’esigenza pratica: spostare il nostro branco di cavalli dalla sede di Roma a quella di Velletri e viceversa, per i campi estivi.
L’occasione ci ha portato a trasformare questa esigenza in un viaggio di quattro giorni in cui decine di uomini, donne e bambini accompagnano i cavalli attraverso il Parco dell’Appia Antica e quello dei Castelli Romani.

Transumanza non convenzionale al parco dei castelli romani

 

Il Parco Nazionale:

Parco Nazionale dei Castelli Romani